Tachchen, na?

So oder ähnlich könnte es sich anhören, wenn ich und mein Beifahrer zu irgendeiner Tageszeit in irgendeinem Wohn- Schlaf- oder sonstigem Zimmer aufkreuzen, nachdem wir uns schnell und laut an Selbiges befördert haben.

Dicht gefolgt von dieser herzlichen Begrüßung erfolgt meist die Frage, warum wer weshalb und für wen die 112 gewählt hat, parallel dazu in den meisten Fällen ein Vitalcheck und die unvermeidliche Frage nach der Chipkarte.

Ich bin Rettungssherpa, also laßt mich durch. Ich fahre den Arzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: